Features

Kontrollierte Qualität

Die Produktion unserer Masken wird fortlaufend überwacht, sowohl von unserem internen Qualitätsmanagement, als auch von externen Instituten.

Mit der DEKRA und den Hohenstein Laboratories haben wir zwei starke Partner in Deutschland, die nach internationalen Normen prüfen. Auch unsere Fertigungsprozesse werden fortlaufend überwacht und zertifiziert.  

Für weitere Informationen und Prüfergebnisse unserer Produkte schauen Sie einfach auf unserer Seite Zertifikate

Materialien

Mund-Nasen-Masken unterscheiden sich vor allem durch ihren Schichtaufbau: 

  • Für das Modell der Schutzklasse FFP2 nutzen wir zwei Lagen Spinnvlies, zwei Lagen Meltblown-Vlies und als Besonderheit eine Lage Hot-Air-Filter-Cotton, die eine Verklumpung durch Staubpartikel verhindert und sich positiv auf die Luftdurchlässigkeit auswirkt. Da sie die Feuchtigkeit der Ausatemluft aufnimmt, verringert sie außerdem eine Durchnässung der Maskeninnenseite!
  • Die OP-Maske besitzt zwei Lagen Spinn- und eine Lage Meltblown-Vlies.

Je nach Anwendungsbereich werden unterschiedliche Filter empfohlen. Weitere Informationen dazu finden Sie beispielsweise auf der Seite des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales oder Sie fragen den Arbeitsschutzbeauftragen Ihres Unternehmens.

Leichter atmen

Unsere FFP2-Maske ist für ihre Schutzklasse sehr atmungsaktiv! Gemäß EN 149:2001+A1:2009 ist ein maximaler Einatemwiderstand von 2,4 mbar bzw. ein maximaler Ausatemwiderstand von 3 mbar erlaubt. Unsere FFP2-Maske zeichnet sich durch einen um 55 Prozent beim Einatmen und einen 39 Prozent geringeren Atemwiderstand beim Ausatmen aus. Dies führt zu einer geringen Belastung des Anwenders bei einer zuverlässigen Filterung von Partikeln!

Auch für Allergiker sind unsere Masken geeignet, da sie frei von Latex, Glasfasern und Klebstoffen sind.

Haben Sie Fragen?